Bowentherapie

DIE BOWENTHERAPIE ist eine aus Australien stammende, manuelle Behandlungsmethode, bennant nach Ihrem Begründer Tom Bowen (1916-1982)
Diese ganzheitliche und sehr sanfte Therapieform ist am ehesten hier in Europa eher bekannten Osteopathie vergleichbar.

Der Therapeut arbeitet mit sehr präzise gewählten und plazierten Bewegungsabläufen, den sogenannten Bowen Moves.
Ein Move ist eine kontrolliert durchgeführte rollende Bewegung der Daumen oder Finger, über Muskeln, Faszien, Sehnen und Bänder hinweg.
Darüber hinaus hat die Bowentherapie einen regulativen Effekt auf das autonome Nervensystem.

Die Bowentherapie setzt an Schlüsselstellen der Körpers an und gibt diesem so die Möglichkeit, bestehende Störungen selbst zu regulieren.
Das Gewebe wird dabei nicht weichgeknetet, sondern sanft stimuliert, um den Körper in seinem Tempo zurück zu bringen.

Die Körpereigene Fähigkeiten zur Selbstheilung wird durch den Therapeuten aktiviert, die Reorganisation gestörter Muskelfunktionen positiv beeinflusst sowie Blut und Lymphfluss angeregt.

Beschwerden können sich dauerhaft lösen.
Dadurch steigen Wohlbefinden und Belastbarkeit.
Die Therapie wirkt sich regulativ auf den gesamten Organismus aus : Atmung, Kreislauf, Verdauung, Hormonsystem, Psyche


Anwendung z.B. bei: Karpaltunnelsysndrom, Beschwerden des Bewegungsapparates, Migräne, Tinnitus, Rheumatische Beschwerden ...